Was gibt es neues?

Kultur- und Bildungsarbeit verdichten

AK-Direktor Mag. Lehner, AK-Präsident Michalitsch, Kulturlandesrat Mag. Doskozil, KBB-Geschäftsführer Dr. Kuzmits, © KBB Wild
AK-Direktor Mag. Lehner, AK-Präsident Michalitsch, Kulturlandesrat Mag. Doskozil, KBB-Geschäftsführer Dr. Kuzmits im Gespräch, © KBB Wild
Unterzeichnung Kooperationsvertrag, © KBB Wild

Schon bei der Gründung der heutigen Kultur-Betriebe Burgenland war die Arbeiterkammer Burgenland ein wichtiger Kooperationspartner. Um der Kultur den entsprechenden Stellenwert zu geben, haben sich die AK Burgenland und die KBB auf eine verstärkte Zusammenarbeit in den kommenden Jahren verständigt.

Kultur- und Bildungsarbeit verdichten
Gemeinsam für die Burgenländer 

Die früheren Kulturzentren sollten dem Burgenland jene bildungspolitischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten geben, die bis dahin nur in Großstädten zur Verfügung standen. So wurde 1978 ein hochwertiges Theater-Abonnement in den Spielplan aufgenommen – seither sind 40 Jahre vergangen. Somit feiern die heutigen Kultur-Betriebe Burgenland 2018 „40 Jahre Lust auf Theater“. Auch die Arbeiterkammer Burgenland war mehr als 10 Jahre ein wichtiger Kooperationspartner zu den Theatersaisonen in den Kulturzentren. Nun wurde das Jubiläumsjahr zum Anlass genommen, diese Partnerschaft wieder neu aufleben zu lassen.  
Folgende gemeinsame Aktivitäten mit den Kulturzentren und auch den Museen und Galerien des Landes Burgenland sind vorgesehen: 

•    Besitzer einer AK Partner Card erhalten 10% Ermäßigung auf Tickets in den Veranstaltungs- und Museumsbetrieben der   Kultur-Betriebe Burgenland GmbH.
•    Veranstaltungstipps für Betriebsräte
•    Cross-mediale Unterstützung von Kulturevents auf diversen Plattformen
•    Zusammenarbeit mit den AK Bibliotheken (Hauptaugenmerk: Theaterinteressierte Gäste)

Im Gespräch heute morgen befanden sich AK-Direktor Mag. Lehner, AK-Präsident Michalitsch, Kulturlandesrat Mag. Doskozil und KBB-Geschäftsführer Dr. Kuzmits. So wurde auch feierlich der Kooperationsvertrag unterzeichnet.